Kompendium Integration

Festlegen der Kompatibilität für dein Blatt

Um die Kompatibilität mit einem Kompendium anzugeben, füge einfach den Kurznamen des Kompendiums in das Feld "compendium" deinersheet.jsonDatei ein. 

Wenn du ein benutzerdefiniertes Blatt verwendest, gibt es auf der Seite mit den Spieleinstellungen eine Einstellung, mit der du manuell ein Kompendium für dein Spiel auswählen kannst.


Aktivieren der Drag-and-Drop-Funktionalität für dein Blatt

Zusätzlich zur grundlegenden Kompatibilität hast du die Möglichkeit, Roll20 mitzuteilen, wie Informationen aus dem Kompendium direkt in dein Blatt aufgenommen werden können. Damit kannst du einen Eintrag aus dem Kompendium direkt in dein Blatt ziehen, und Roll20 füllt die von dir angegebenen Werte aus. Dazu musst du die Klassecompendium-drop-targetzum Tagdivhinzufügen, der den Abschnitt umgibt, den du ausfüllen möchtest. Bei sich wiederholenden Abschnitten platzierst du dies innerhalb des Tagsfieldset. Dann füge dasaccept="Attribute Name"Attribut zu einem oder mehrereninput, select, textareaTags hinzu. Hier ist ein einfaches Beispiel, das mit demFeuerball-Eintragaus dem SRD-Kompendium der 5. Edition kompatibel wäre.

<fieldset class="repetitive_spells">
  <div class="compendium-drop-target">
    <input type="text" name="attr_SpellName" accept="Name" />
    <input type="text" name="attr_SpellDamage" accept="Damage" />
    <select name="attr_SpellSchool" accept="School">
      <option value="Abjuration">Abjuration</option>
      <option value="Conjuration">Conjuration</option>
      <option value="Divination">Divination</option>
      <option value="Verzauberung">Verzauberung</option>
      <option value="Beschwörung">Beschwörung</option>
      <option value="Illusion">Illusion</option>
      <option value="Nekromantie">Nekromantie</option>
      <option value="Transmutation">Transmutation</option>
    </select>
    <input type="checkbox" name="attr_SpellRitual" value="Yes" accept="Ritual">
  </div>
</fieldset>

  • Die<Attribute Name>inaccept="<Attribute Name>"muss mit dem Namen eines Attributs aus dem unteren Teil des Kompendiumeintrags übereinstimmen. In jedem einzelnen Kompendium findest du eine Liste der verfügbaren Attribute.
  • Bei den Tagsinputundtextareawird der Wert aus dem Kompendium direkt eingefügt.
  • Bei den Tagsinput[type=checkbox]undinput[type=radio]wird das Kästchen angekreuzt bzw. das Radio ausgewählt, wenn der Wert aus dem Kompendium genau mit dem Wertattribut aus dem Tag übereinstimmt.
  • Bei den Tagsselectwird die Optionausgewählt, die mit dem Kompendiumwert entweder im Attribut value ODER im Text innerhalb des Optionstags übereinstimmt.
  • Du kannstaccept="Content"verwenden, wenn du den Inhalt des Eintrags im Klartext erhalten möchtest (den Inhalt, der sich über dem "Attributes"-Header befindet).
  • Du kannstaccept="data"verwenden, wenn du alle Attribute einer Kompendium-Seite im json-Format erhalten möchtest.

Beachte, dass das Ändern dieser Werte lokale Sheet Worker- und Remote-API-Ereignisse auslöst, genau so, als ob der Nutzer die Daten selbst von Hand eingegeben hätte. Du kannst also auch versteckte Eingaben erstellen, um Daten aus dem Kompendium zu akzeptieren und diese Daten dann mit Sheet Workers weiter zu verarbeiten, wenn du mehr Kontrolle darüber haben willst, wie die Daten dargestellt werden.


Kompendium-Schaltflächen

Mit der Kompendium-Schaltfläche kannst du einen Kompendium-Eintrag direkt vom Charakterbogen aus öffnen, so als ob du auf einen Eintrag im In-App-Kompendium klicken würdest. Damit kannst du bequemer auf Regeln und Beschreibungen zugreifen. Wenn du zum Beispiel einen Zauberspruch suchst, kannst du mit der Schaltfläche Kompendium ganz einfach die vollständige Beschreibung dieses Zaubers aufrufen.

Die Syntax lautet<button type="compendium" value="<entryname>">. Hier sind ein paar gute Beispiele:

<button type="kompendium" value="Bard"></button>

Das ist eine gültige Syntax, aber da es sowohl einen Klassen- als auch einen Monsterkompendium-Eintrag mit dem Titel "Barde" gibt, wird dir das resultierende Fenster eine Auswahl an Einträgen präsentieren, anstatt direkt zu einem von ihnen zu gehen.

<button type="compendium" value="Classes:Bard"></button>

Dies ist die bevorzugte Syntax. Die Angabe der Kategorie stellt sicher, dass es nur eine Übereinstimmung gibt.

<button type="compendium" value="Classes:Bard#Spellcasting"></button>

Wenn du ein "#" gefolgt von einem Untertitel hinzufügst, wird das Fenster direkt zu diesem Abschnitt geöffnet. In diesem Beispiel wird der Eintrag für die Klasse Barde geöffnet und zum Abschnitt Zauberei vorgescrollt. Wenn kein Abschnitt mit diesem Namen gefunden wird, wird das Fenster ganz nach oben gescrollt.

Das Ziehen eines Eintrags aus dem Kompendium enthält ein Attribut speziell für diese Schaltfläche,uniqueName, eine Zeichenkette, die sowohl die Kategorie als auch den Namen des Eintrags enthält, wodurch sichergestellt wird, dass es nur eine Übereinstimmung im Kompendium gibt. Die Syntax für diese Schaltfläche in einem Kompendium-Abschnitt lautet also wie folgt:

<button type="compendium" name="attr_infoButton" accept="uniqueName"></button>

Du kannst diesem Attribut über den Sheetworker auch einen Unterabschnitt hinzufügen. Wenn also der aus dem Kompendium fallen gelassene Gegenstand ein Monster war und du möchtest, dass die Schaltfläche direkt zum Abschnitt "Aktionen" führt, kannst du den Wert der Schaltfläche aufuniqueName + "#Actions"setzen.

War dieser Beitrag hilfreich?
11 von 70 fanden dies hilfreich