Größenanpassung und Ausrichtung von Karten

Intelligente Größenanpassung für Karten

Mit der Funktion „Smart Sizing“ kannst du die Seitengröße an deine Karte anpassen, wenn du sie auf der Kartenebene platzierst.

mceclip0.png

Wenn du ein Bild zu einer leeren Kartenebene hinzufügst, wirst du aufgefordert, die Seitengröße an die Karte anzupassen. Du kannst die Karte jederzeit selbst an die Seite anpassen oder unsere Funktion „Am Raster ausrichten“ verwenden. Klicke auf die Schaltfläche „Nicht mehr anzeigen“ und fahre mit der Erstellung deines Dungeons fort!

Smart-Sizing-Funktion:

  • Diese Funktion funktioniert nur, wenn eine Karte auf einer leeren Kartenebene platziert wird.
  • Smart Sizing funktioniert nicht, wenn die Karte kleiner als die aktuelle Kartengröße ist.
  • Die Funktion funktioniert besser mit gitterlosen Kartenbildern.
  • Smart Sizing funktioniert bei persönlichen Uploads, nicht bei Marktplatz-Käufen.

Zusätzlich zur intelligenten Größenanpassung kannst du jetzt deine eigenen Rastermaße für hochgeladene Bilder festlegen. Lege die Größe fest und mache dir keine Gedanken über die Größenänderung, wenn du ein Bild erneut ablegst.

Verwenden des Werkzeugs „Am Raster ausrichten“.

Manchmal möchtest du vielleicht eine vorgefertigte Schlachtkarte verwenden, die bereits über eine gerasterte Oberfläche verfügt. Wenn du Schwierigkeiten hast, das Raster deines Bildes an Roll20 auszurichten, kann dir unser Tool „Am Raster ausrichten“ helfen.

  1. Auf 150 % vergrößern.
  2. Vergewissere dich, dass du dich auf der Hintergrundebene „Karte & befindest.
  3. Klicke mit der rechten Maustaste auf dein Kartenbild und wähle „Erweitert –> Am Raster ausrichten“.
  4. Klicke und ziehe, um ein 3x3 (drei über & drei nach unten) großes quadratisches Feld zu zeichnen, das am Raster auf deine Karte ausgerichtet ist. Ignoriere vorerst das Roll20-Raster. Während eine pixelgenaue Präzision nicht erforderlich ist, verringert eine präzisere Nachverfolgung die Notwendigkeit zukünftiger Anpassungen.
  5. Wenn du die Maus loslässt, erscheint ein neues Fenster. Wenn du mit deiner Ausrichtung zufrieden bist, klicke zur Bestätigung auf den Knopf „Am Raster ausrichten“.
  6. Das Rasterausrichtungs-Werkzeug sollte die Größe deiner Karte so ändern, dass sie ziemlich genau dem Raster von Roll20 entspricht. Verwende die horizontalen und vertikalen Skalierungsanpassungen deines Bildes, um die Rasterausrichtung zu optimieren.

Hier sind 4 verschiedene Möglichkeiten, deine Karte auf Roll20 auszurichten. In diesem Tutorial erklären wir dir, wie du deine Seite einrichtest, Abmessungen festlegst und am Raster ausrichtest und geben Tipps für Karten, deren Ausrichtung schwieriger ist.


Weitere Tipps zum Ausrichten

Wenn du Probleme bei der Ausrichtung am Raster hast, findest du hier eine Aufschlüsselung nach Gauß.

Quadratische Karte

Befolge diese Schritte, um eine quadratische Karte auszurichten. Bei diesen Schritten wird davon ausgegangen, dass du die Karte bereits auf der Kartenebene platziert hast und die Kartenebene derzeit angezeigt wird.

  1. Stelle zunächst den Zoom auf 150 % ein.
  2. Klicke anschließend mit der rechten Maustaste auf deine Karte und wähle Erweitert-> Am Raster ausrichten.
  3. Zeichne einen 3x3-Abschnitt des Rasters deiner Karte nach, lasse los und klicke auf den Knopf „Raster ausrichten“.

Karte optimieren:

  1. Halte die Taste Alt gedrückt. Verschiebe die Karte mit der Maus so, dass das Raster möglichst genau ausgerichtet ist. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du dies in der Mitte der Karte tust.
  2. Verwende die Skalierung (hellblaue Kästchen am Rand deiner Karte), um die Größe der Karte so zu ändern, dass sie besser passt.
  3. Für eine genauere Anpassung klicke mit der rechten Maustaste auf die Karte und wähle Erweitert -> Abmessungen festlegen.
    • Wenn sich die vertikalen Kartenlinien links der Roll20-Rasterlinien befinden, erhöhst du die Breite.
    • Wenn sich dievertikalenKartenlinien auf denrechtender Roll20-Rasterlinien befinden, verringern Sie die Breite.
    • Wenn die horizontalen Kartenlinien über der Roll20-Rasterlinien liegen, veränderst du die Höhe.
    • Wenn diehorizontalenKartenlinienunterder Roll20-Rasterlinien liegen, verringern Sie die Höhe.
  4. Wiederhole den obigen Schritt, bis das Raster mit deiner gesamten Karte übereinstimmt.

Hex-Karte

Befolge diese Schritte, um eine Hex-Karte auszurichten. Hinweis:Stellen Sie sicher, dass Sie in denSeiteneinstellungenden richtigen Rasterstil auswählen.

  1. Lege die Karte auf der Kartenebene ab.
  2. Verwende die Skaliererung (kleine Kästchen am Rand des Bildes), um die Hex-Karte annähernd auf die gleiche Größe wie das Hex-Gitter zu bringen.
  3. Finde die Mitte der Karte, indem du folgendes machst:
    1. Höhe: Zählt die Anzahl der vertikalen Hexfelder. Die Mitte der Karte sollte der Mittelpunkt sein. Wenn Ihre Karte beispielsweise 60 Hexfelder hoch ist, ist der Mittelpunkt die Linie zwischen Hexfeld 30 und 31.
    2. Breite: Zählt die horizontalen Hexfelder. Die Mitte der Karte sollte der Mittelpunkt sein. Wenn Ihre Karte beispielsweise 80 Hexfelder breit ist, ist der Mittelpunkt die Linie zwischen Hexfeld 40 und 41.
    3. Die beiden Mittelpunkte sollten einen Schnittpunkt bilden, der die Mitte der Karte darstellt. Von hier aus nimmst du Anpassungen vor.
  4. Richte den Schnittpunkt in der Mitte der Karte aus. Du kannst dies tun, indem du Alt gedrückt hältst und den Kartenschnittpunkt am Rasterschnittpunkt ausrichtest.
  5. Die horizontalen Kartenlinien zuerst anordnen. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Karte und wähle Erweitert -> Abmessungen festlegen.
  6. Wenn die Linien über der Startlinie über dem Roll20-Raster liegen, verringerst du die Höhe. Wenn die Linien unterhalb des Roll20-Rasters liegen, vergrößerst du die Höhe. #*Wiederhole den obigen Schritt, wenn der Ausrichtungspunkt versetzt wird. Dies kann passieren, wenn der Ausrichtungspunkt nicht in der Mitte der Karte liegt. Wiederhole dies so lange, bis die horizontalen Kartenlinien perfekt sind.
  7. Vertikale Kartenlinien als nächstes anordnen. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Karte und wähle Erweitert -> Abmessungen festlegen.
  8. Wenn die Linien rechts von der Startlinie rechts vom Roll20-Raster liegen, verringerst du die Breite. Wenn die Linien links liegen, erhöhst du die Breite.
    • Wiederhole den obigen Schritt, wenn der Ausrichtungspunkt versetzt wird. Dies kann passieren, wenn der Ausrichtungspunkt nicht in der Mitte der Karte liegt. Wiederhole dies so lange, bis die vertikalen Kartenlinien perfekt sind.


Für Hex (V) kehre alle oben genannten Anweisungen um, die Breite und Höhe oder Horizontal und Vertikal betreffen.

Weitere Genauigkeit bei der Ausrichtung des Gitters

Hier sind einige weitere Tipps und Tricks, um als ersten Schritt eine genauere Ausrichtung am Raster zu erhalten:

  1. Erhöhe die Seitengröße auf einen sehr großen Wert (z. B. 200 x 200). Du kannst die Einstellungen für die aktuelle Karte in der Seitensymbolleiste anpassen.
  2. Stelle den Zoom auf 50 % ein und erweiter dann die Kartengröße, um sie an die Seitengröße anzupassen.
  3. Stelle den Zoom auf 150 % ein und verwende das Werkzeug „Am Raster ausrichten“.
  4. Reduziere den Zoom auf 50 % und verschiebe deine Karte in die obere linke Ecke der Seite.
  5. Verringere die Seitengröße, um sie an die Größe deiner Karte anzupassen.
  6. Stelle die Zoomstufe auf 100 % zurück und befolge die oben genannten Tipps zur Feinabstimmung.

Extrahierte Karte aus PDF

Ich habe meine Karte aus einer PDF-Datei extrahiert und das Raster ist zu klein, selbst wenn es auf 150 % eingestellt ist!
Es gibt eine einfache Lösung:

Zum Glück gibt es dafür eine einfache Lösung:

  1. Befolge die oben genannten Schritte, um die Karte am Raster auszurichten.
  2. Verwende das Werkzeug „Abmessungen festlegen“, um die Karte zu vergrößern. Stelle sicher, dass du ein Vielfaches von 2 verwenden. Beispiel: Wenn die aktuellen Abmessungen deiner Karte 3640 x 5040 beträgt, verdoppele die Abmessungen auf 7280 x 10080.
  3. Erhöhe die Seitengröße (in der Seitensymbolleiste), um sie an die neue Größe deiner Karte anzupassen.
  4. Möglicherweise musst du die Rastergröße verdoppeln und die Skalengröße halbieren. Du findest beide Felder in Ihren Seiteneinstellungen in der Seitensymbol-Werkzeugleiste.
  5. Nehme letzte Anpassungen vor, z. B. mit der Alt-Taste, verschiebe die Karte und positioniere sie bei Bedarf neu.

Es gibt andere Methoden zur Lösung dieses Problems, die meisten davon sind jedoch komplizierter. Wenn du feststellst, dass die Verwendung einer anderen Rastergröße als 1 ein Problem darstellt, kontaktiere uns, damit wir dir bei der Behebung des Problems helfen können, während die Rastergröße bei 1 bleibt.

Ich kenne die Pixelabmessungen, wie passe ich sie an die 70x70 Pixel von Roll20 an?

Ich habe ein Kartenraster mit einer Größe von 64 x 64 Pixeln. Ich möchte das Roll20-Raster auf 64 x 64 Pixel einstellen. Wie mache ich das?

  1. Verwende das Werkzeug „Abmessungen festlegen“, um die Abmessungen deiner Karte auf ein Vielfaches des Rasters festzulegen. Beispiel: Wenn dein Raster 50 x 32 Quadrate groß ist und 64 x 64 Pixel verwendet, stelle die Abmessungen auf 3200 x 2048 ein. Dies setzt voraus, dass es keine partiellen Gittergrenzen gibt. Wenn dies der Fall ist, muss du das Werkzeug „Am Raster ausrichten“ verwenden.
  2. Teile in einem Taschenrechner die Rastergröße durch 70. Dadurch wird ein Dezimalwert erzeugt. Beispiel: 64/70 ergibt 0,91428571...
  3. Stelle die Größe deiner Rastereinheit auf den von dir berechneten Dezimalwert ein. Dies findest du in den Seiteneinstellungen für deine Karte in der Seitensymbol-Werkzeugleiste.
  4. Jetzt müssen wir die Skala korrigieren. Teile den gewünschten Maßstab (z. B. 5 Fuß) durch den Dezimalwert, den du in Schritt 1 berechnet hast, und trage diese Zahl in den Maßstab ein. Beispiel: 5/0,91428571... ergibt 5,46875. OK klicken.
  5. Halte nun die Alt-Taste gedrückt und verschiebe die Karte, um die Gitter bei Bedarf auszurichten. Sie sollten perfekt ausgerichtet sein.

Eine weitere Methode zum Ausrichten von Karten an vorhandenen Rastern

  1. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Bild und stelle die Abmessungen auf 700 x 700 Pixel ein (jeweils 10 Zellen).
  2. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Bild und stelle „Zeichnet“ ein. Du kannst diesen Schritt überspringen, wenn du sicher bist, dass die Kartenkanten genau auf einer Gitterlinie liegen (bei vielen Karten, insbesondere bei älteren, ist dies nicht der Fall).

    Diese beiden Schritte bieten ausreichend Platz, um das Bild leicht zu erfassen und einige Details, insbesondere das Raster auf der Karte, deutlich zu erkennen.

  3. Stelle das Bild so ein, dass sich die obere linke Ecke in einer Zeile und Spalte vom oberen und linken Rand der Karte befindet.
  4. Passe das Roll20-Raster auf eine Einstellung an, die gut sichtbar ist und einen guten Kontrast zur spezifischen Karte bildet, die du verwendest.
  5. Ziehe den unteren Rand der Karte nach unten, bis die Kartengitterlinien am linken Rand mit dem Roll20-Raster übereinstimmen. Vergrößere die Roll20-Kartenseite nach Bedarf, um genügend Platz zu schaffen.
  6. Ziehe den rechten Rand nach außen, bis die Kartengitterlinien am oberen Rand mit dem Roll20-Raster übereinstimmen.  Vergrößere die Roll20-Kartenseite nach Bedarf, um genügend Platz zu schaffen.
  7. Einige alte Karten hatten keine Gitterlinie am Kartenrand und endeten stattdessen etwa auf halbem Weg in einer anderen Zeile/Spalte von Zellen. Um ein Einrasten am Raster zu vermeiden, kannst du das Bild in den Modus „Zeichnen“ versetzen, sodass du die obere linke Ecke nach Bedarf ausrichten kannst. Passe es nach Bedarf an, um einen Überstand in der Randzeile/-spalte zu erhalten.
  8. Nachdem du die Karte vergrößert hast, um sie am Raster auszurichten, prüfe, ob du mit der Anzeigeauflösung der Karte zufrieden bist. Wenn die Karte unscharf ist, stelle die Bildgröße über „Abmessungen festlegen“ auf die Hälfte ein. Stelle dann die Rastergröße auf 0,5 ein, passe bei Bedarf die Ausrichtung der oberen linken Ecke an und verkleinere die Größe Ihrer Kartenseite, um sie an die aktuelle Bildgröße plus alle Randzellen anzupassen, die du beibehalten möchtest.
  9. Mache das Roll20-Raster vollständig transparent, sodass du nur das Kartengitter siehst.

    Sobald dies erledigt ist, besteht der optionale (obwohl empfohlene) Schritt Nummer 10 darin, dein Pro-Abonnement-Vorteil des Transmogrifiers zu nutzen, um diese Karte in einem Kartenbibliotheksspiel zu speichern, sodass du diese Einrichtung für diese Karte nie wieder durchführen musst, wenn du sie in Zukunft wieder verwenden möchtest.

    Der obige Ablauf stammt von einem unserer Pro-Mitglieder, Kraynic, mit großem Dank von uns hier im Team!
War dieser Beitrag hilfreich?
194 von 317 fanden dies hilfreich